FSG Polizei NÖ

  • Facebook icon

Mischbereifung JA oder NEIN?

5 mm zusammen mit Sommerreifen ist unabhängig von der Jahreszeit gestattet.

 

Zur Erfüllung der Winterreifenpflicht ist das Mischen von Sommer- und Winterreifen bei PKW und deren Anhängern grundsätzlich verboten!

(siehe auch Anhang)

 

Profiltiefe:

1 mm

 Motorfahrräder

    1,6 mm     

 Kraftfahrzeuge mit einer Bauartgeschwindigkeit von mehr als

 25 km/h (ausgenommen Motorfahrräder) und Anhänger, mit denen

 eine Geschwindigkeit von 25 km/h überschritten werden darf

2 mm

 Kraftfahrzeuge und Anhänger mit einem höchstzulässigen

 Gesamtgewicht von mehr als 3.500 kg mit einer Bauartgeschw.

 von mehr als 25 km/h

4 mm

5 mm

 Schnee- oder Matschreifen - Reifen in Radialbauart 4 mm

 Schnee- oder Matschreifen - Reifen in Diagonalbauart 5 mm

5 mm

6 mm

 Schnee- oder Matschreifen

 LKW und Busse über 3.500 kg höchstzulässiges Gesamtgewicht:

 5 mm bei Reifen in Radialbauart und

 6 mm bei Reifen in Diagonalbauart

 

Allgemeines zur Bereifung:

Kraftwagen mit einem höchsten zulässigen Gesamtgewicht von nicht mehr als 3.500 kg und einer Bauartgeschwindigkeit von mehr als 40 km/h und mit Kraftwagen gezogene Anhänger müssen mit Reifen gleicher Bauart ausgerüstet sein. Es dürfen wahlweise nur Radial- oder Diagonalreifen verwendet werden. Es dürfen jedoch Reifen von verschiedenen Herstellern verwendet werden.

 

Zugfahrzeug und Anhänger müssen nur jeweils für sich mit Reifen gleicher Bauart bzw. Sommer- oder Winterreifen ausgerüstet sein; z.B. ist Kombination Zugfahrzeug-Radialwinterreifen und Anhänger-Diagonalsommerreifen erlaubt.

Ist das Zugfahrzeug mit Spikesreifen ausgerüstet, muss auch der Anhänger mit Spikesreifen ausgerüstet sein.

 

Dies gilt bei Kraftwagen mit einem hzGG von mehr als 3.500 kg (oder wenn bei der Genehmigung etwas anderes festgesetzt wurde) nur für die Räder einer Achse.

 

Spikesreifen müssen an allen Rädern (ausgenommen Reserverad) montiert sein. Spikesreifen sind für Kraftwagen bis maximal 3.500 kg höchstes zulässiges Gesamtgewicht erlaubt, für Anhänger (nur wenn mit Kraftwagen mit Spikesreifen gezogen) bis zu einer höchsten zulässigen Achslast von 1.800 kg. Es ist unzulässig, dass die Spikes mehr als 2 mm über die Lauffläche hinausragen.

 

(Anhang - Mischbereifung, was ist erlaubt, was nicht)

mischbereifung.pdf

  • göd nö
  • ipa
  • bva
  • logo öbv