FSG Polizei NÖ

  • Facebook icon

Pneumokokkenimpfaktion - Zuschuss

/p>

Pneumokokken sind Bakterien, die schwere Infektionen verursachen. Bei Säuglingen, Kleinkindern, älteren Menschen und Personen mit chronischen Grundleiden können sie besonders gefährlich werden. Weltweit sterben jährlich etwa zwei Millionen Menschen an einer durch Pneumokokken verursachten Infektion.

Die BVA beteiligt sich - wie jedes Jahr - auch heuer wieder an der österreichweiten Pneumokokkenimpfaktion. Der Aktionszeitraum erstreckt sich vom 1. September 2015 bis zum 31. August 2016, die Aktion selbst gilt für alle Personen ab dem 51. Lebensjahr, chronisch erkrankte sowie immungeschwächte Personen.

Für Anspruchsberechtigte, die zur Risikogruppe gehören, hat die BVA ab 1. September 2015 den Zuschuss von EUR 7,-- auf EUR 15 ,-- zu den Impfstoffkosten erhöht! Damit die Aktion für die Beteiligten bequem und unbürokratisch ablaufen kann, wird bei der Abgabe des Impfstoffes in der Apotheke (oder beim hausapothekenführenden Arzt) dieser BVA-Zuschuss gleich vom Preis des Impfstoffes abgezogen.

 

Achtung für Kinder:

Im Rahmen des Kinderimpfkonzeptes wurde die Impfung gegen Pneumokokken von Risikokindern auf alle Kinder ausgeweitet; die Kosten werden daher seit 2012 von Bund, Ländern und Sozialversicherungsträgern zur Gänze übernommen.

Die Durchführung des vom Gesundheitsministerium initiierten Kinderimpfkonzepts wird in den jeweiligen Bundesländern unterschiedlich geregelt. Genaue Informationen erhalten Sie bei Ihrem örtlich zuständigen Magistrat bzw. Gesundheitsamt, beim Kinderarzt Ihres Vertrauens sowie auf der Homepage des Gesundheitsministeriums unter www.bmg.gv.at.

 

http://www.bva.at/portal27/portal/bvaportal/content/contentWindow?contentid=10007.756858&action=2&viewmode=content

  • göd nö
  • ipa
  • bva
  • logo öbv